Published on 2022-02-21

Empathie statt Ellenbogen – so gelingt menschliches Führen – mit Sabine Asgodom

In dieser Folge darf ich Sabine Asgodom begrüßen.

Sabine Asgodom ist Journalistin, Trainerin, Coach, Autorin, Speaker und Unternehmerin.
Die „Financial Times“ zählt Sie als „Trainerin der Manager“ zu den 101 wichtigsten Frauen der deutschen Wirtschaft.
Als Absolventin der Deutschen Journalistenschule und erfolgreiche Redakteurin (ELTERN, FREUNDIN, COSMOPOLITAN) besitzt sie eine exzellente Allgemeinbildung und ein Gespür für Trends. Sie kennt sich in der Positiven Psychologie genauso aus wie in Management-Trends
und den aktuellen Bedürfnissen der Wirtschaft. In mehr als 30 Büchern mit insgesamt einer Millionenauflage hat sie immer wieder Trends aufgegriffen und Maßstäbe gesetzt.
Als Unternehmerin leitet sie die Asgodom Inspiration Company GmbH und ist Geschäftsführerin und Lehrgangsleiterin der Asgodom Coach Akademie GmbH.
Sabine Asgodom ist Gründungsmitglied und Past President der German Speakers Association (GSA). Der bedeutendste Rednerverband mit mehr als 800 Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat Sabine Asgodom 2010 in seine „Hall of Fame“ gewählt.
Wegen ihrer hohen Berufsethik und ihrem gesellschaftlichen Engagement, wurde Sabine Asgodom im Jahr 2010 vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz am
Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Freut euch auf ein sehr inspirierendes Gespräch, in dem ihr den Menschen Sabine Asgodom kennenlernen werdet.
Lass euch inspirieren von der Leidenschaft von Sabine Asgodom für das Thema Positive Leadership und lass euch anstecken von ihrem Lebensmut, ihrer Zuversicht und ihrem positiven Menschenbild.
Hört rein, genießt die wertvollen Impulse und erfahrt, was gute Führung ausmacht und wie großartig es sich anfühlt, diese zu leben. Lasst euch inspirieren und euch ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Darum geht es in dieser Folge:

  • Ihr werdet erfahren, was sich Sabine Asgodom unter menschen-orientierter Führung vorstellt, welche Führungserfahrungen sie selbst gemacht hat und auch beim Coaching von Führungskräften machen durfte.
  • Lernt, welche Rolle „Selbstführung“ und „Raum schaffen“ bei der Führung spielen und wie wichtig das eigene Selbstbild sowie auch das Menschenbild einer Führungskraft ist.
  • Hört rein und versteht, wie sich Führung und auch Führungskräfte gewandelt haben und was es genau braucht, um menschlicher zu führen.
  • Versteht, warum Sinn, Emotionen, Empathie, Liebe und Elan wichtige Elemente von guter Führung sind und welche Rolle die Faktoren Wertschätzung, Vertrauen, Liebe und Humor in der Führung spielen.